KREBS - Körper, Geist und Seele einer Krankheit

KREBS - Körper, Geist und Seele einer Krankheit

Buchpräsentation und Gespräch mit dem Autor, Theologen und Mediziner Mag. DDr. Matthias Beck

 

 

Nach grundsätzlichen Überlegungen zum Leib-Seele-Problem sowie Informationen über Krebszellen – sie besitzen übrigens „eine Art Unsterblichkeit“ – sucht Beck folglich nach geistig-spirituellen „Bedeutungen“ einer Krebserkrankung. Er betont die Wichtigkeit, sich in der Lebensmitte um eine „Verwesentlichung“ bzw. „Stimmigkeit“ des eigenen Lebens zu bemühen; er vertritt die These, dass „die Verdrängung von inneren Antrieben zu Krankheiten führen kann“; und er deutet an, wie die vier Tugenden der griechischen Philosophie (Klugheit, Gerechtigkeit, Tapferkeit und Maß) sowie die christlichen Tugenden von Glaube, Hoffnung und Liebe die gesunde Selbstannahme fördern können.              Aus: DIE FURCHE (Donnerstag, 12. Oktober 2017)

Lageplan

Alle Veranstaltungen ansehen