Salongespräche: „Kapitalismus - wo ist da die soziale Gerechtigkeit?"

Salongespräche: „Kapitalismus - wo ist da die soziale Gerechtigkeit?"

In Europa wird oft und gerne über die Marktwirtschaft hergezogen, die man in den USA ohne negativen Unterton Kapitalismus nennt. Vergötterung des Mammons, soziale Kälte, Einkommensdisparitäten, Gier, Ausbeutung, Profitdenken, überzogener Individualismus, Hedonismus, Materialismus, Umweltzerstörung - kaum eine Schlechtigkeit dieser Welt, die nicht dem Kapitalismus angelastet wird. Aber was ist Kapitalismus eigentlich? Wie funktioniert er? Ist er wirklich ein Übel oder nicht vielmehr Ursache unseres Wohlstands? Ist soziale Ungleichheit immer schlecht? Und was heißt "soziale Gerechtigkeit"?

Eine herzliche Einladung zu einem Gespräch mit Prof. Dr. Martin Rhonheimer, Präsident des "Austrian Institute of Economics and Social Philosophy" und Professor für Ethik und politische Philosophie an der Päpstlichen Universität Santa Croce in Rom.

Kontaktperson: Mag.a phil Maureen Evangelista (m.evangelista@edw.or.at)

Alle Veranstaltungen ansehen